Geschichte Alter Turm

Die Geschichte des Alten Turm – Auf dem Pemel

Von der früheren St. Jakobus Kirche wurden nach dem Neubau 1880 nur Hauptschiff, Chor und Seitenschiff abgerissen, der in Teilen aus dem 11.-12. Jahrhundert stammende „Alte Turm“ blieb erhalten. Die als Nebenpatrozinien überlieferten früheren Kirchenpatrone St. Martin und St. Pankratius der Lülsdorfer Pfarrkirche lassen Vorgängerbauten seit dem frühen Mittelalter vermuten. Nach einem Brand in der Silvesternacht 1978 musste der „Alte Turm“ umfassend renoviert werden.

 

Er dient heute als Stadtgalerie regelmäßigen Kunstausstellung, die die Stadtverwaltung Niederkassel in Kooperation mit dem Kunstverein für den Rhein-Sieg-Kreis veranstaltet.

 

 

Altes Foto um 1985

 

Altes Foto um 1943